Auch der SuS Gohr bemüht sich um eine Umwandlung des Ascheplatzes ist einen Kunstrasenplatz. Nach den aktuellen Plänen der Stadt Dormagen könnte der Umbau ca. 2019 / 2020 erfolgen.

Dabei muss jeder Verein nach dem Konzept der Stadt eine Eigenleistung in Höhe von 10% der Umbaukosten erbringen, das sind rund 30.000,- bis 50.000,- EUR, die zum größten Teil aus Barmitteln bestehen müssen.

Aus diesem Grund hat der Vorstand das "Projekt Kunstrasen" eröffnet, um das notwendige Eigenkapital zu akquirieren.

Das geschieht durch verschiedene Maßnahmen, z.B. Events wie Sportfest oder Oktoberfest etc. Aber auch die Tafel in der Sportklause, auf der man "Rasenstücke" kaufen kann, dient diesem Zweck.

Spenden können gerne auch auf unser Spendenkonto (IBAN DE60 3706 9252 6801 6640 49) überwiesen werden:

Eine weitere Möglichkeit bietet die Zusammenarbeit mit der Fa. Netcologne, die schnelles Internet nach Gohr bringt. Netcologne spendet 50,- EUR für die Vermittlung eines neuen Kunden. Wenn Sie also überlegen, schnelles Internet bei Netcologne zu beauftragen, dann nutzen Sie doch bitte das Formular mit der Vermittlung durch den SuS Gohr. Sie unterstützen damit unser Projekt Kunstrasen.

Formular Netcologne

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung